Hilfsnavigation

Modernisierung, Instandsetzung und innere Umgestaltung des Bürgerhauses zum sozio-kulturellen Zentrum "Jacobson-Haus"

Im Rahmen der städtebaulichen Sanierungsmaßnahme "Seesen - Stadtzentrum" wird das Gebäude Jacobsonplatz 1 (das ehemalige Bürgerhaus) zum sozio-kulturellen Zentrum "Jacobson-Haus" umgestaltet. Im Rahmen der umfassenden Modernisierungs- und Instandsetzungsarbeiten im und am Gebäude sind insbesondere folgende Baumaßnahmen vorgesehen:

Erneuerung und Erweiterung der Fahrstühle und Aufzuganlagen

Die vorhandenen Fahrstühle und Aufzuganlagen entsprachen nicht mehr den heutigen Anforderungen und waren außerdem zunehmend störanfällig. Einzelne Geschossebenen waren außerdem nicht oder nur eingeschränkt barrierefrei zu erreichen. Um künftig eine barrierefreie Zugänglichkeit aller Geschossebenen zu gewährleisten, wurden umfassende Maßnahmen zur Erneuerung und Erweiterung der Aufzüge durchgeführt. Die modernen Aufzugsanlagen konnten im Februar 2018 in Betrieb genommen werden.

Innere Umbauten zur Umsetzung des Konzeptes "Jacobson-Haus" 

Im Rahmen des Projektes "Jacobson-Haus" ist vorgesehen, die bestehenden Einrichtungen im Bürgerhaus (Stadtbücherei, Jugendpflege, Jugendfreizeitstätte, Kulturinstitutionen und freie Kulturszene) organisatorisch neu zu fassen und das Gebäude zu einem zentralen Begegnungsort für Kultur, Bildung und Integration umzugestalten. Ausführliche Informationen zu den Inhalten dieses Projektes finden Sie hier: Jacobson-Haus

Zur Schaffung eines modernen sozio-kulturellen Zentrums sind diverse innere Umbauten im Gebäude vorgesehen. Dabei ist unter anderem geplant, einen direkten Zugang vom Treppenhaus zur Jugendfreizeitstätte herzustellen, die ehemalige Hausmeisterwohnung zu einem Foyer (mit direkter Anbindung an den Bürgersaal) umzugestalten, sowie die Räume im Obergeschoss (für Mehrfachnutzungen bzw. als Seminarräume) zu modernisieren. Darüber hinaus sollen die sanitären Anlagen im gesamten Gebäude auf einen modernen Stand gebracht und die Brandschutztechnik sowie die Fluchtwegsituation verbessert werden.

Sanierung der Fassade

Die Fassade des unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes besteht im Wesentlichen aus roten Klinkern und verschiedenen Sandsteinelementen. Die Fassade weist insbesondere durch Witterungseinflüsse in weiten Bereichen zum Teil erhebliche Schäden auf. Um das Gebäude langfristig zu erhalten, ist es daher erforderlich, die Fassade umfassend und nachhaltig zu sanieren.

Die Gesamtkosten für die bereits durchgeführten und noch geplanten baulichen Maßnahmen zur inneren Umgestaltung des Gebäudes belaufen sich insgesamt auf rund 1,7 Mio. €. Die voraussichtlichen Kosten für die Sanierung der Fassade belaufen sich auf rund 625.000 €. Die Baumaßnahmen werden im Rahmen der städtebaulichen Sanierungsmaßnahme "Seesen - Stadtzentrum" zu jeweils einem Drittel vom Bund, vom Land Niedersachsen und der Stadt Seesen finanziert.


© Stadt Seesen / Bürgerhaus am Jacobsonplatz.


© Stadt Seesen / Treppenhaus im Bürgerhaus.


© Stadt Seesen / Bürgersaal im Jacobson-Haus.


© Stadt Seesen / Bau eines Zugangs vom Saal zum neuen Foyer.


© Stadt Seesen / Bauarbeiten im neuen Foyer (Juli 2017).


© Stadt Seesen / Inbetriebnahme der neuen Aufzugsanlagen (Februar 2018).

 

(Stand der Informationen: 16.05.2019)

Ansprechpartner

Fachbereichsleitung:

Alexander Nickel
Fachbereich IV
Fachbereichsleiter
Telefon (0 53 81) 75-2 39
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Raum Raum 16
Visitenkarte ins Adressbuch exportieren Ins Adressbuch exportieren

 

Tiefbaumaßnahmen:

Torsten Klein
Fachbereich IV
Abteilungsleiter Tiefbauabteilung
Telefon (0 53 81) 75-2 37
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Raum Raum 17
Visitenkarte ins Adressbuch exportieren Ins Adressbuch exportieren

 

Hochbaumaßnahmen:

Dirk Tünnermann
Fachbereich IV
Abteilungsleiter Hochbauabteilung
Telefon (0 53 81) 75-2 40
Symbol E-Mail E-Mail oder Kontaktformular
Raum Raum 11
Visitenkarte ins Adressbuch exportieren Ins Adressbuch exportieren